Das Tätigkeitsfeld umfasst im Wesentlichen die Betreuung und Begleitung von Kindern in verschiedenen Altersstufen, vor allem der Drei- bis Sechsjährigen.

In Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe wirken Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger unter Anleitung bei der Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder mit und unterstützen die sozialpädagogischen Fachkräfte in ihrer Arbeit.

Ausbildungsart:        Vollzeitausbildung

Ausbildungsdauer:    2 Jahre

Aufnahme-                Hauptschulabschluss

voraussetzung:         physische und psychische Gesundheit, um den beruflichen Anforderungen gerecht zu werden

Bewerbungen:           vollständige Bewerbungsunterlagen mit Bewerbungsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Passbild, Kopie des Abschlusszeugnisses bzw. Kopie des Halbjahreszeugnisses

Praktika:                    320 Stunden in geeigneten Einrichtungen des Landkreises Börde, die von Lehrkräften betreut werden.

Prüfung:                    Staatlich anerkannte Abschlussprüfung (ohne Prüfungsgebühr)

Ausbildungsziel:       Staatlich geprüfte Kinderpflegerin/Staatlich geprüfter Kinderpfleger (Berufsbezeichnung)

Zusatzqualifikation:   Bei entsprechenden Leistungen kann der Realschulabschluss bzw. der erweiterte Realschulabschluss erreicht werden.

Weiterqualifikation:   Fachschule für Sozialwesen: FR Sozialpädagogik, Fachschule für Sozialwesen: FR Heilerziehungspflege, Berufsfachschule Altenpflege

Sonstiges:                 Fahrgeldrückerstattung nach Antragstellung, BAföG möglich nach Antragstellung

Stundentafel:

Berufsübergreifender Lernbereich Stunden der Klasse I Stunden der Klasse II
Deutsch 80 80
Sozialkunde 40 40
Sport 40 40
Religion oder Ethik 40 40
     
Berufsbezogener Lernbereich    
Mathematik 80 80
Englisch 80 80
Lernfelder:    
Berufliches Handeln theoretisch und methodisch erklären 100 80
Personen und Situationen wahrnehmen, Verhalten beobachten und erklären 80 80
Bedürfnisse des täglichen Lebens erkennen und ihnen gerecht werden 100 100
Erzieherische Tätigkeiten erleben, unterstützen und reflektieren 140 160
Bewegung initiieren und Gesundheit fördern 80 80
Spiel als Lerntätigkeit gestalten 80 80
Musisch-kreative Tätigkeiten anregen und begleiten 120 120
Sprachentwicklung und Kommunikation fördern 60 60
Wahlpflichtangebote 80 80
     
Unterrichtsstunden insgesamt 1200 1200