zufall9.jpg
Drucken
Berufsbild:
Neuer Rahmenlehrplan auf Beschluss der KMK vom 14.05.2002
Metallbauer be- und verarbeiten von Hand und maschinell Bleche und Profile aus Stahl, Nichteisenmetallen und Kunststoffen. Beim Fertigen der Werkstücke nach Skizzen und Zeichnungen müssen sie anreißen, spanen, umformen, schmieden, schweißen, nieten, kleben und schrauben.
 
Folgende Ausbildungsschwerpunkte sind möglich:
In der Fachrichtung Konstruktionstechnik umfasst das Arbeitsgebiet die Herstellung von Fenster- und Türrahmen, Gittern, Geländern, Vordachkonstruktionen, Aufhängungen, Überdachungen und andere Metall- und Stahlbaukonstruktionen. Zu den Tätigkeiten gehören das Fertigen der Bauteile, das Montieren zu funktionsfähigen Konstruktionen, das Demontieren und Reparieren der Anlagen.
Weiter Fachrichtungen sind: Metallgestaltung, Anlagen und Fördertechnik und Landtechnik An unserer Schule wird die Fachrichtung Metallbau/ Konstruktionstechnik ausgebildet. Die weitern o. g. Fachrichtung können bis einschließlich 1. Fachstufe an unserer Einrichtung beschult werden.
 
Stundentafel
 
Allgemeinbildender Bereich:
Fach
GS
(h/Woche)
FS 1
(h/Woche)
FS 2
(h/Woche)
Deutsch
1
1
1
Sozialkunde
1
1
1
Sport
1
1
1
Ethik/ Religion
1
1
1
Wahlpflichtbereich
0 - 1
0 - 1
0 - 1
 
Fachbereich
Lernfelder
 Zeitrichtwerte (in h)
Nr.
 
Grundstufe
Fachstufe 1
Fachstufe 2
01.
Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
80
 
 
02.
Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
80
 
 
03
Herstellen von einfachen Baugruppen
80
 
 
04
Warten technischer Systeme
80
 
 
05.
Herstellen von Blechbauteilen
 
80
 
06.
Herstellen von Konstruktionen aus Profilen
 
80
 
07.
Herstellen von Umformteilen
 
60
 
08.
Montieren und Demontieren von Baugruppen in der Werkstatt
 
60
 
 
Fachrichtung Konstruktionstechnik
 
 
 
09.
Herstellen von Stahl – und Metallbaukonstruktionen
 
 
100
10.
Herstellen von Türen, Toren und Gitter
 
 
100
11.
Herstellen von Fenstern, Fassadenund Glasanbauten
 
 
80
12
Herstellen von Treppen und Geländern
 
 
80
13.
Instandhalten von Systemen des Stahl- und Metallbaus
 
 
60
.
Unterrichtsstunden insgesamt
480
480
720
 
Ausbildungsart: dual / Lehrvertrag mit Ausbildungsbetrieb
 
Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre
 
Ausbildungsbereich: Handwerk
 
Einsatzbereich: Klein- und mittelständische Metallbaufirmen
 
Prüfungen: Die Abschlussprüfung wird vor der Handwerkskammer abgelegt.
 
Zusatzqualifikation: Erwerb des Realschulabschlusses ist möglich.
 
Bewerbungen:
Richten Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Handwerksbetriebe. Die Anmeldung für den Berufsschulunterricht erfolgt über den Einstellungsbetrieb.
Link zu den Handwerksbetrieben