zufall15.jpg
Drucken
Berufsbild:
Kraftfahrzeuge aller Art – Personenkraftwagen, Nutzkraftwagen, Krafträder- müssen instand gehalten und repariert werden. Es ist die Aufgabe der Kraftfahrzeugmechatroniker, für die Fahrtüchtigkeit und Verkehrssicherheit der Kraftfahrzeuge zu sorgen. Wichtige Tätigkeitsbereiche dabei sind die Suche nach Fehlern oder Schäden, der Ausbau beschädigter und der Einbau neuer Teile sowie die erneute Funktionsprüfung, bei der mechanische und elektronische Prüf- und Messgeräte eingesetzt werden können. Die Kraftfahrzeugmechatroniker werden durch die technische Entwicklung und den häufigen Typenwechsel vor immer neue Aufgaben gestellt.
An unserer Schule wird der Ausbildungsschwerpunkt Personenkraftwagen angeboten. Die Schwerpunkte Nutzkraftwagen- und Kraftradinstandhaltung können an unserer Einrichtung bis einschließlich der 1. Fachstufe beschult werden.
 
Stundentafel
 
Allgemeinbildender Bereich:
Fach
GS (h/Woche)
FS 1
(h/Woche)
FS 2
(h/Woche)
Deutsch
1
1
1
Sozialkunde
1
1
1
Sport
1
1
1
Ethik/ Religion
1
1
1
Wahlpflichtbereich
0 - 1
0 - 1
0 - 1
 
Fachbereich
 
 Zeitrichtwerte ( in h)
Nr.
Lernfelder
GS
FS 1
FS 2
01.
Durchführen von Pflege- und Wartungsarbeiten an Fahrzeugen oder Systemen
100
 
 
02.
Durchführen von Demontage-, Instandsetzungs- und Montagearbeiten
80
 
 
03.
Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme
80
 
 
04.
Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen
60
 
 
05.
Prüfen und Instandhalten von Energieversorgungs- und Startsystemen
 
60
 
06.
Prüfen und Instandsetzen der Motormechanik
 
80
 
07.
Diagnostizieren und Instandhalten von Motormanagementsystemen
 
100
 
08.
Durchführen von Service- und Instandsetzungsarbeiten an Abgassystemen
 
40
 
 
Schwerpunkt Kfz - Technik
 
 
 
09.
Prüfen und instand halten von Kraftübertragungssystemen
 
 
60
10.
Prüfen und Instandhalten von Fahrwerks- und Bremssystemen
 
 
100
11.
Nachrüsten und In Betrieb nehmen von Zusatzsystemen
 
 
60
12.
Informations- und Diagnosetechnik zur Instandsetzung von vernetzten Systemen anwenden
 
 
80
13.
Karosserie-, Komfort- und Sicherheitssysteme diagnostizieren und instand setzen
 
 
60
14.
Inspektionsarbeiten für eine gesetzliche Untersuchung durchführen
 
 
60
 
Unterrichtsstunden insgesamt:
480
480
720
 
Unterrichtsräume: Kfz-Fachraum, Labor
 
Ausbildungsart: dual / Lehrvertrag mit Ausbildungsbetrieb
 
Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre
 
Ausbildungsbereich: Handwerk
 
Einsatzbereich: Kfz-Werkstätten
 
Prüfungen: Die Abschlussprüfung wird vor der Handwerkskammer abgelegt.
 
Zusatzqualifikation: Erwerb des Realschulabschlusses ist möglich.
 
Bewerbungen:
Richten Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Handwerksbetriebe. Die Anmeldung für den Berufsschulunterricht erfolgt über den Einstellungsbetrieb.
 
Link zu den Handwerksbetrieben