zufall20.jpg

Europaschule startet Spendenaktion für das Elternhaus krebskranker Kinder

Über 500 Euro wurden Professor Uwe Mittler übergeben

Thomas Przibylla und die Auszubildenden Janina Bode und Vanessa Duray überbrachten Uwe Mittler die Geldespende. Foto: Dybiona

Oschersleben/Magdeburg (yhe) l Gemeinsam mit ihrem Lehrer Thomas Przibylla überbrachten die Auszubildenden Janina Bode und Vanessa Duray von der Berufsbildenden Schule (Europaschule) Oschersleben an Professor Uwe Mittler, Gründungsmitglied des Förderkreises krebskranker Kinder und Vorsitzender der Stiftung eine Spende in Höhe von 509,73 Euro. Die Spende nahm Uwe Mittler, der sich für das Engagement der Lehrer und Schüler herzlich bedankte, im Elternhaus am Universitätsklinikum in Magdeburg entgegen. „Die Spende wird für soziale Hilfs- und Betreuungsleistungen eingesetzt, besonders für Familien, die durch die Krebserkrankung ihres Kindes in finanzielle Notsituationen geraten. Das Elternhaus ermöglicht auch nicht in Magdeburg wohnenden Eltern, stets einen engen Kontakt zu ihrem kranken Kind zu halten. Der Betrieb des Hauses wird durch die Stiftung Elternhaus finanziell überwiegend durch Spenden gesichert“, berichtete Uwe Mittler weiter.

Die Europaschule in Oschersleben nahm die Vorweihnachtszeit zum Anlass, mit einer Spendenaktion Menschen zu unterstützen, die sich momentan in einer verzweifelten Situation befinden.

„Auf der Suche nach einem zu unterstützenden Projekt wurden wir, dank Internet und sozialer Medien, sehr schnell auf den Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder aufmerksam“, berichtet Berufsschullehrer Christian Freche. Er richtet seinen besonderen Dank an Petra Schwarz, die als Inhaberin der Firma Glas Müller unentgeltlich einen umfangreichen Fundus an Deko-Artikeln zur Verfügung stellte. Die Gegenstände wurden im Rahmen einer Tombola unter Lehrern und Schülern veräußert. Mit dem Erlös und zahlreicher weiterer Einzelspenden kam schließlich der Spendenbeitrag für das Elternhaus zustande.

Originalseite der Volksstimme (klick):